• Background Image

    News & Updates

    boox-Fotoschule

March 31, 2017

3 Tipps wie du sofort bessere Fotos mit deinem iPhone machst

Füll den Rahmen

Diese total simple Regel wird dir helfen, tolle Fotos zu machen. Oft passiert es, dass man nicht nur das eigentliches Motiv fotografiert, sondern noch extrem viel Hintergrund mit aufnimmt. Das mag in manchen Fällen auch sinnvoll sein, doch hauptsächlich geht es doch um dein Kind.

Kind-Kinderwagen

Ein wirklich schöner Kinderwagen, aber eigentlich geht es hier um Marc – er ist das Hauptmotiv.

Kind-Kinderwagen-Ausschnitt

Und noch mal das gleiche Foto, nur ist hier der Rahmen komplett gefüllt. Das Foto hat so viel mehr Dramatik, es bietet ein klares Motiv und zeigt Marcs Augen und sein tolles Lächeln. Zusätzlich habe ich hier den Kopf etwas angeschnitten – eine Technik, die jeder Profi anwendet, um das Gesicht noch mehr in den Fokus zu bringen.

Die Drittel-Regel

Eine weitere einfache Regel besteht darin, das Motiv nicht mittig zu platzieren, das wirkt langweilig und ziemlich amateurhaft. Daher teile das Kamerafeld gedanklich in Drittel auf, so dass sich 9 Rechtecke ergeben. Dann nimm dein Motiv so auf, dass es es auf einer der sich bildenden Linien liegt.

Kind-Kinderwagen-Ausschnitt-Drittel

Wie gefällt es dir? Ist das Bild nicht hundertmal besser als mit zentral fokussiertem Kindergesicht?

Probier es gleich mal mit deinem Kind aus. Das funktioniert natürlich genauso toll mit dem eigenen Partner!

Licht – viel Licht

Jeder Profifotograf wird dir sagen, dass das Allerwichtigste beim Fotografieren das Licht ist. Es gibt nichts, was das Gelingen eines Fotos mehr beeinflusst. Die Lichtregel bestimmt, wo du dein Motiv platzierst:

  • Je größer die Lichtquelle, desto weicher ist das Licht.
  • Je kleiner die Lichtquelle, desto härter ist das Licht.

Hartes, klares Licht macht harte Schatten und einen starken Kontrast. Hier musst du extrem vorsichtig sein.
Weiches Licht dahingegen ist sanft: Es verursacht weiche, “warme” Schatten und schmeichelt deinem Motiv – es ist also perfekt, um Personen zu fotografieren.

Was bedeutet hier also “groß” und was “klein”? Das ist natürlich relativ. Die Sonne ist nur ein kleiner Punkt am Himmel und somit eine kleine Lichtquelle, die harte Schatten verursacht. Besser ist ein leicht bedeckter Himmel, der wiederum den ganzen Himmel zur Lichtquelle macht.

Hier mal ein Beispiel – die Sonne als einzige Lichtquelle produziert harte Schlagschatten:

Kind-Sonnenlicht

 Im Vergleich dazu eine Fotosituation mit bedecktem Himmel, also einer großen” Lichtquelle mit weichem Licht:

Kind-Schatten

Warm. Gleichmäßig. Wunderschön.

Wenn dir unsere Tipps gefallen haben und du weitere Tipps möchtest, dann teile und kommentiere bitte diesen Artikel.

Wir freuen uns besonders über Vorher-Nachher-Fotos. Stell doch einfach mal eines deiner Fotos als Beispiel in die Kommentare.

Happy booxing!

PS: Teile deine schönsten Erinnerungen mit deiner Familie in einem Fotobuch. Wir schenken dir ein Fotobuch mit 24 Seiten. Du zahlst nur die Versandkosten. Trage bitte jetzt deine E-Mail Adresse ein und erhältst sofort deinen Gutschein.

PPS: Lade jetzt die boox-Fotobuch-App herunter, wähle Deine schönsten Fotos und gestalte ein tolles Fotobuch.

appstore